21. Dezember 2014

Von drauß' vom Walde....

Letzte Woche hatte das Kleinchen seine erste große Adventsfeier in der Grundschule.
Die Erstklässler durften bei dem Event in der Kirche auch schon mitwirken und so hat sie sich gefreut wie Bolle. 
Und wir haben uns auch gefreut, nach einem Jahr Abstinenz wieder dabei sein zu dürfen....
Schön war's!


Zu solchen Events trage ich immer etwas Gebackenes bei, aus dem einfachen Grund, damit auch meine Kinder auf dem Buffet etwas Essbares finden, was garantiert laktosefrei ist ;-)
Und damit sie es auch wiederfinden, gab es diesmal eine schnelle Deko aus Tannenbäumchen auf 
die klassischen Schoko-Muffins.

Einfach kleine Kegel aus Marzipan formen, in grünem Glitzerzucker wälzen 
und auf Zahnstocher stecken - fertig :-)

17. Dezember 2014

Ein paar Geschenkideen gefällig?

.... für Klein und Groß, von mir für Euch?
Ungesponsort und auf meinem eigenen Mist gewachsen, völlig unsortiert und ohne System, aber alle schon mehrfach erfolgreich verschenkt oder schon für dieses Weihnachtsfest verpackt :-)

Grundsätzlich kann ich ja nur empfehlen, sich beim Geschenkekauf treiben zu lassen und möglichst wenig festgelegt zu sein, was das Ergebnis betrifft - zu gucken, anzufassen und auch mal abseits der normalen Pfade zu suchen... Gut, jetzt ist es schon ein bißchen spät im Jahr für entspannte Bummelei (deswegen kaufe ich meine Geschenke ja auch schon immer im Herbst), aber deswegen kommt hier ja noch ein bißchen Input ;-)
Ich habe übrigens hinten in meinem wunderbaren Roten Faden (der eigentlich gleich der erste Tipp ist für manische Kalendermitführer und Aufschreiber wie mich *g*) ein Heftchen, in dem ich das ganze Jahr über notiere, wenn mir irgendeine Geschenkidee kommt oder gar irgendjemand einen Wunsch äußert. So habe ich, wenn es ernst wird, immer ein paar Ideen, auf die ich zurückgreifen kann - das ist wirklich.wirklich praktisch!


Kochbücher verschenken? Geht in dieser Familie immer!
Christine ist nicht nur Bloggerin im von mir sehr geschätzten Näh-Segment, sondern sie betreibt mit ihrer Familie auch noch einen großen Biohof in Bayern. Als Ergänzung zu ihren Biokisten (womit wir wieder den Bogen zu mir schlagen, denn auch hier steht weiterhin jeden Donnerstag eine grüne Kiste vor der Tür ;-) hat sie in diesem Jahr ein Kochbuch herausgebracht, das es in kürzester Zeit ganz oben auf meine Hitliste geschafft hat. Die Gerichte sind an den Jahreszeiten orientiert, gesund, schnörkellos, schnell zubereitet, super lecker und kommen auch bei unseren Kindern durchweg gut an.
Ich liebe besonders die Salate, die Kinder die Apfelpfannkuchen aus dem Ofen und die Spinatpizza-Rolle, der Gatte nimmt alles *g* Prädikat absolut empfehlenswert.


Die Frühstücksbrettchen aus dem 11 Freunde-Shop lieben wir hier heiß und innig, geben sie den fussballaffinen Frühstückern doch am frühen Morgen immer schon einen Grund zum Freuen.
Dass wir hier neben Götzes Jahrhunderttor auch Robbens Siegtreffer gegen Dortmund im Champions League-Finale auflegen, versteht sich wohl von selbst *g* Es gibt aber durchaus auch noch ein paar andere legendäre Tore zur Auswahl ;-) 
Und das WM-Tor werden wir in diesem Jahr auch noch als T-Shirt verschenken.


Unser Sonnenglas hat uns zum ersten Mal im Sommer auf der Wohnbüchsentour begleitet und wohnte seither auf dem Balkon, bis es mit zunehmender Draußenungemütlichkeit neben mein Bett umgezogen ist. Das Prinzip des Sonnenlicht-einfangens-und-später-wieder-abgebens finde ich eh ganz bezaubernd, aber das Licht der Lampe ist auch wirklich sehr gemütlich und durchaus ausreichend, um zum Beispiel etwas dabei zu lesen oder zu häkeln ;-)


Selbstgemachte Kleinigkeiten zum Wegnaschen gibt es natürlich auch in diesem Jahr wieder, diesmal neben der immer wieder gewünschten Weihnachtsmandeln auch eine salzig-scharfe Variante von Anna, die wirklich umwerfend lecker ist. Außerdem wollen wir noch versuchen, für die Opas (Malz)Bier-Gelee zu kochen - mal schauen, ob das was wird!
Vanillezucker haben wir auch schon angesetzt, der ist idiotensicher *g*


Das Kleinchen ist momentan völlig im Pippa Pepperkorn-Fieber - die Geschichten von der schlagfertigen Pippa. die jedes noch so komplizierte Problem höchst kreativ zu lösen weiß, amüsieren sie über die Maßen und es macht auch Spass, sie vorzulesen. Die Bücher haben wir auch schon verschenkt, ebenso wie "Das große Kunst-Kreativbuch", das immer gut ankam und von dem das Kleinchen hofft, dass das Christkind ihm auch endlich mal ein Exemplar unter den Baum legt ;-)
Ansonsten stehen hier Fußball-Bücher gerade ganz hoch im Kurs, zum Beispiel dieser umfassende WM-Rückblick der SZ oder "Der Grund ist Fußball" - eine wirklich hübsch anzusehende Bildersammlung aus den Fußballstadien der Welt. Ich selbst habe mir zu Weihnachten diesen WM-Rückblick geschenkt (trotzdem aber nur die Fan-Edition und nicht den Goldschnitt!!) und bin guter Dinge, dass er bis Heiligabend auch im Bücherladen liegen wird...
Was die Bücherwünsche der Großen angeht, kann ich ganz einfach auf Luzies Lesetipps verweisen: die Große hat sie durchgearbeitet und gleich alle drei Bücher in Auftrag gegeben ;-)


Immer wieder gerne verschenke ich auch die Minilichter von 13gramm. Die Firma ist in Trier gestartet und so war die Silhouette der ältesten Stadt Deutschlands natürlich mit eine der ersten, die es zu kaufen gab. Inzwischen gibt es neben unzähligen anderen Städten aber auch ganz wunderbare Weihnachtslichter. Die im Übrigen auch gut in einen Briefumschlag passen, falls man der Weihnachtskarte noch eine Kleinigkeit beilegen möchte....
Und ohne Foto, weil schon unter dem Baum, finde ich auch die Rubbel-Weltkarte noch erwähnenswert, perfekt für Reiselustige, die jedes bereits bereiste Land freirubbeln können.
Und wenn der Computer einen zentralen Platz im Haus einnimmt, dann ist die Berlin Standard Time ein echter Tipp - die wunderbarste Bildschirmschoner-Uhr, die ich jemals gesehen habe!

Vielleicht war ja für die Suchenden noch die zündende Idee dabei, ich würde mich freuen!
Ich mache mich jetzt weiter ans Einpacken - und dann müssen wir endlich mal wieder Plätzchen backen, glaube ich ;-)

16. Dezember 2014

Adventskalenderreigen

Also erstmal bin ich Euch noch die Gewinnerin der Kuschelkomplizen-Verlosung schuldig, nech?
Gewonnen hat die Nummer 44 und das ist

Nina von "... nur nicht den Faden verlieren"!

Herzlichen Glückwunsch liebe Nina - und das Beste: Du darfst Dich einfach ganz entspannt zurücklehnen, das ebook
wird Dir in den nächsten Tagen von farbenmix zugeschickt werden.
Viel Spass damit ♥


Eigentlich wollte ich Euch aber endlich mal die diesjährigen Adventskalender zeigen - zum Glück habe ich 
es immerhin schon geschafft, die Fotos zu machen, solange sie noch komplett waren ;-)



Diesen hier hat meine liebste Frau Ausgleich bekommen.
Einfach Zeitungstütchen zusammengenäht, nett befüllt und an einen Kleiderbügel geknüpft. 
Und noch ein alles überdauernder Vintageäpfelchen-Stern dazu ;-)


Wir beide beschenken uns schon seit Urzeiten gegenseitig mit einem Adventskalender und so habe ich natürlich 
auch einen bekommen, der jetzt auf der Küchenanrichte wohnt und mir zusammen mit den vielen Kerzen 
jeden dunklen Morgen versüßt ♥


Die Kinder haben natürlich, wie in jedem Jahr, wieder ihre schon so oft gezeigte, weiße Holzleiter.
In diesem Jahr allerdings ausnahmsweise mal mit Papiertüten bestückt statt mit den obligatorischen Stoffsäckchen. 
Das liegt daran, dass das Kleinchen sich so sehnlichst den Schleich-Pferdeadventskalender wünschte und die ollen Pferde 
und Zaunteile beim besten Willen nicht in die Säckchen passten :-p Diese hier waren dann allerdings so groß, dass ich die Sachen der Großen gleich dazu stecken konnte - sie hat hauptsächlich Mal- und Beauty-Schnickeldi drin, da bestehen keinerlei morgendliche Zuordnungsprobleme *g*

Außerdem gab es für jede, auch wie jedes Jahr, wieder ein Buch für die Adventszeit.
Die Große wünschte sich wieder das Mitrate-Buch der Drei Ausrufezeichen und mit dem Kleinchen lesen wir "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke - zwar keine Geschichte in 24 Kapiteln und auch ein bißchen mehr zu lesen 
als ein paar schnelle Seiten am Abend, aber ganz wunderbar und absolut empfehlenswert!


Tja - und der Gatte?
Der darf sich in diesem Jahr an einem Kalenderdorf in weiß und roooooooosa erfreuen *kicher*
Das habe ich im letzten Jahr am 1. Januar bei Anna aus der Casa di Falcone gewonnen und mich das ganze Jahr über 
auf's Aufstellen gefreut. Ursprünglich hatte ich die Häuschen natürlich den Mädels zugedacht, aber da das Kleinchen...... 
Siehe oben ;-)
Die Süßigkeiten für den Gatten passten jedoch problemlos rein und somit war sein Schicksal besiegelt.
Erwartungsgemäß trägt er es aber mit Fassung und ist mehr an den inneren Werten interessiert......

12. Dezember 2014

12 von 12 { Dez 2014 }

Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag - so funktioniert 12 von 12.
Und wer dieses Spielchen allmonatlich mitmacht, seht Ihr wie immer hier bei Caro in der Liste :-)
Hier war es heute düster und stürmisch und ich habe die Kamera den ganzen Tag lang nicht ein einziges Mal in die Hand genommen. Ihr müsst also mit Handybildern Vorlieb nehmen....


Tausche hell und gemütlich....


... gegen finster und kalt :-(
Aber in einer Woche gibt es ja Ferien, und dann bringen uns keine zehn Pferde mehr vor die Tür!


Nachdem ich die Schulkinder über die Kreuzung begleitet habe, packe ich zuhause erstmal meine Adventskalender aus. Tatsächlich - zwei dieses Jahr! Einer von der Lieblingsfreundin und einer aus der Bloggerwelt. Ich hoffe, ich schaffe es noch, da mal mehr von zu erzählen.


Danach verziehe ich mich mit Tee und der phoenix-Mediathek in die Kleine Werkstatt, 
die endgültig letzten Aufträge abarbeiten.


Mein Vorsatz wird allerdings aufs Schärfste von der Stickdiva torpediert und ich muss mich erst mal als Schrauber betätigen... Danach brauche ich dringend einen Tapetenwechsel ;-)


Dieser Kerl scheint vom Winter ähnlich angetan wie ich :-p


Meine kleine Stippvisite im Flohladen war überaus erfolgreich, deswegen kehre ich mit wesentlich besserer Laune heim, 
als ich losgefahren bin.


Zu Mittag gibt es heute gerollte Spinatpizza aus meinem absoluten Lieblingskochbuch zur Zeit.
Werde ich auch noch von berichten!
Spinat geht hier in jedem nur denkbaren Aggregatzustand ;-)


Nach dem Essen drehen die Kinder ihre allwöchentliche Wochenend-Aufräumrunde durch ihre Zimmer, und ich hole schon mal den Baumschmuck hervor, denn morgen werden Mann und Kinder einen "Baum ernten gehen", 
wie das Kleinchen verkündete :-)


Danach produzieren die Kinder noch ein paar Weihnachtsgeschenke, während ich einen Schnitt für ein etwas üppigeres Schlampermäppchen austüftele. Natürlich gleich mit einem der neuen Stöffchen ;-)


Am späten Nachmittag besorgen wir schnell ein wenig Bastelnachschub und zählen dabei mal die Tage durch, die noch bleiben, bis die Nächte endlich wieder kürzer werden. 
Neun. Das sollte zu schaffen sein.....


Wieder zuhause schieben wir zwischen uns und die verlockende Couch schnell noch ein paar Plätzchen, denn morgen soll die Weihnachtspost auf den Weg gehen....
ICH habe ja mal gelernt, dass man bei solchen Stempelplätzchen, gleich welcher Art, keinesfalls Backpulver verwenden darf. Klingt ja auch logisch, weil der Auftrieb die Konturen wieder verwischt.
Die mitgelieferten Rezepte waren allerdings alle mit Backpulver, also habe ich es gewagt und mein klassisches 
Lieblingskeks-Rezept genommen. 
Tja, was soll ich sagen?
Nächstes Mal wieder ohne Backpulver :-p
Aber saulecker sind sie schon....

11. Dezember 2014

Füchslein klein, Füchslein mein { RUMS }

Das große Bodenkissen im Fuchsgewand hatte ich Euch ja gestern schon gezeigt.
Im ebook ist aber auch eine kleine Variante enthalten und die habe ich in diesem Fall mal für mich ganz alleine genäht - im rotem Herzchen-Jerseykleid mit plüschigem Kuschelbart passt das Kissen ganz hervorragend in meine weihnachtlich eingefärbte Couchecke :-)


Das ebook "Kuschelkomplizen" gibt es ab heute hier bei farbenmix.
Ein Exemplar des ebooks gibt es bis Sonntag auch noch hier im Blog zu gewinnen, zur Verlosung geht es --> hier entlang!

Und Mr. Fuchs wandert jetzt noch schnell rüber in den großen RUMS-Pool :-)
Etwas ganz alleine für mich kommt in der Vorweihnachtszeit ja nun nicht so wahnsinnig häufig vor.
Wobei - das Shöpchen ist seit gestern im Winterschlaf, die letzten Aufträge so gut wie fertig.
Und es ist ja allseits bekannt, was ich mit Beginn der Winterpause immer als Allererstes mache:
Etwas für MICH nähen!

Problem dabei: ich habe so viele Sachen auf meinem Zettel (Rock, noch ein Rock, Kleid, noch ein Kleid, Loop, Handschuhe, Leggings, Tasche, Strickjacke, Hoodie - um nur mal ein paar zu nennen) und würde am liebsten alle davon als erstes in Angriff nehmen - die Folge ist komplette Blockade *g*

10. Dezember 2014

Adventszeit ist Kuschelzeit { Verlosung }

Es ist ja nun nix Neues, wenn ich Euch erzähle, dass der Advent unsere ganz persönliche Cocooning-Zeit ist. Da nehmen wir nur die allernötigsten Termine an und wahr und beschränken uns ansonsten konsequent aufs Kuscheln und Rumgammeln sowie auf das Plätzchenbacken und -aufessen.


So eine Zeit im Jahr muss einfach mal sein und der Advent mit seiner Düsternis, dem usseligen Wetter und dem Kerzenschein eignet sich einfach perfekt dafür.... Und es ist auch schön, sich der Hektik, die die Menschen um uns herum verbreiten, einfach entziehen zu können.
Weihnachtsgeschenke-Shopping im Herbst kann ich echt wärmstens empfehlen ;-)


Die Große ist momentan bedauerlicherweise noch etwas raus aus der Gammelei, denn diese Woche jagt eine Klassenarbeit die nächste, garniert mit Tests, Referat und Vorlesewettbewerb. Aber wir versorgen sie während der Lernerei immerhin mit heißem Tee, Plätzchen und Kerzenschein und nächste Woche hat sie dann hoffentlich auch mal Ruhe!


Das Kleinchen hingegen schmeißt sich im Moment gerne schon unmittelbar nach Schulschluss mit Decke und Buch mitten in meine Küche, so dass ich dann um sie herum kochen muss *g*
Und damit es auf dem Küchenboden nicht mehr so ungemütlich ist, hat sie neuerdings dort Gesellschaft von 
Ferdinand Fuchs :-)


Ferdinand Fuchs ist einer von vier Kuschelkomplizen aus der Feder von Mademoiselle Pfingstspatz.
Nicht, dass ich irgendwo freie Zeit zum Nähen gehabt hätte in den letzten Wochen, aber wenn Marina ruft, dann springe ich, gell? ;-) Und das Kissen war dann auch wie versprochen blitzschnell genäht - am längsten hat am Ende eigentlich 
das Füllen gedauert *g* 
Dies hier ist die große Variante - es gibt auch noch eine kleine, die zeige ich Euch dann morgen....


Die vier Kuschelkomplizen sind ab morgen bei farbenmix erhältlich, Und weil die Weihnachtszeit ja auch die Zeit der Geschenke ist, könnt Ihr hier jetzt auch noch ein ebook gewinnen :-)


Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Blogpost und schon seid Ihr drin im Lostopf! 
Die Verlosung läuft bis Sonntag, 14. Dezember, um Mitternacht. Bitte stellt bei Euren Kommentaren sicher, dass ich Euch im Gewinnfall per mail erreichen kann.
Doppelte Kommentare werden gelöscht.
Teilnehmer ab 18 Jahre, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche Euch allen viel Glück und tausend Dank, dass ich Probenähen durfte ♥

8. Dezember 2014

Farbe im Grau { Zeig uns Deine Stadt|11 }

So ein schönes November-Thema beim Städteprojekt der Shootingqueens - und so wenig Zeit zum Umsetzen.... Der November ist hier traditionell der Geschenkebesorgemonat, denn im Dezember will ich damit nix mehr am Hut haben! Dazu erreicht das Weihnachtsgeschäft auch in der Kleinen Werkstatt seinen absoluten Peak und wenn dann noch ein paar klitzekleine Sonderfaktoren dazukommen, ist so ein Monat schneller vorbei, als man auf den Auslöser drücken kann ;-)


Aber ein bißchen was Buntes habe ich dann doch noch gefunden bei der Sichtung meiner Instagram-Bilder des Monats 
oder auf meinen Geschenkfinder-Wegen.


Street Art zum Beispiel, im Kleinen.....


... wie im Großen.






Die Touri-Hotspots leuchten und glitzern eh das ganze Jahr über
 um die Wette....


.... und dann war ja tatsächlich auch schon Weihnachtsmarkt!
Optisch wunderschön und ich bin auch immer gerne dort - zugegebenermaßen allerdings vorzugsweise in den Vormittagsstunden, wenn man noch gemütlich an den unzähligen Buden vorbeischlendern kann und nicht Gefahr läuft, totgetrampelt zu werden :-p






Und hier sind nochmal die letzten Städte-Streifzüge zum Nachlesen ♥ 

Februar - Fenster und Türen
April - Blaue Stunde
Mai - Grüne Oasen