12. März 2017

12 von 12 { Mar 2017 }

Am 12. des Monats macht man zwölf aussagekräftige Bilder von seinem Tag - so funktioniert 12 von 12
Und wer dieses Spielchen allmonatlich gerne mitmacht, seht Ihr wie immer
  hier bei Caro in der Liste :-)


Der Mann und ich sind über's Wochenende in Köln, unsere alljährliche kleine Auszeit.
Diesmal recht spontan, da die beiden letzten Wochen echt anstrengend waren.
Da ich _meine_ Stadt aber wirklich sehr liebe und noch mehr die Kinder, die dort warten,
geht es heute wieder nach Hause ;-)


Fremdes Hotelbett, vertrautes Kissen.
Sicher eine meiner beharrlichsten Macken, dass ich nicht ohne mein Kopfkissen verreise.
Schlimm genug, dass es in diesen grässlichen Kingsize-Betten, die inflationär um sich greifen, immer nur eine 
Bettdecke gibt. Dann muss wenigstens die Kissensituation stimmen*g*


Ausgiebiges Frühstück, das wir sehr genießen.
Wobei solche Dinge, die früher zu solchen Anlässen echte Highlights waren - zum Beispiel, mal in Ruhe 
die Zeitung leerlesen zu können - inzwischen wieder selbstverständlich sind.
Die Kinder werden eindeutig größer....


Unser Hotel befindet sich in einer alten Cola-Fabrik und bewahrt dieses Erbe sehr hübsch an allen Ecken und Enden. 
Ein schönes, geordnetes Ambiente trägt ja maßgeblich zu meiner Erholung bei, ich bin da ein sehr visueller 
und strukturierter Typ.
Vielleicht einer der Gründe, warum mich mit Köln eher eine Art Hassliebe verbindet. 
Innen hui, außen pfui oder so :-p 


Wegen "schön" und so nutzen wir den Rückweg noch für ein paar Autobesichtigungen, rein informatorisch natürlich ;-)
Erst gab's ein paar tolle Oldtimer.......


.... und im Anschluss noch eine ganze Reihe Wohnbüchsen.
Wobei wir wieder mal feststellten, dass die Inneneinrichtung solcher Mobile in den allermeisten Fällen
wirklich zum Heulen ist. Braun, beige, wilde Muster - ein Grauen!
Da wäre ich erst mal ein halbes Jahr mit Beautyarbeiten beschäftigt, bis sich da drin irgendeine Art
von Erholung einstellen würde. Siehe oben.
Dass es auch anders geht, zeigen ein paar junge Unternehmen, aber blaubraungraugroßkariert dominiert immer noch klar....


Dann ging es, unterbrochen von einer kurzen Mittagspause,
endgültig auf die Autobahn.
So schönes Wetter draußen!


Wieder zuhause.
Hallo Trier, hallo Mariensäule.
Bestes Begrüßungskomitee.


Kinder wieder eingesammelt.
Hier war eindeutig auch schönes Wetter ;-)
Das Kleinchen hatte sehr viel Gepäck, die Große eher nur einen Schlafanzug und ihre Lernsachen.
Das alles laden wir rasch zuhause ab, kontrollieren die ersten zarten Pflänzchen im Frühbeet... 


... und machen uns dann quasi umgehend mit dem Kleinchen wieder auf den Weg.
Mein Patenkind hat Geburtstag - für das Kleinchen nach überstandener Lungenentzündung der erste vorsichtige 
Gang unter Menschen seit ziemlich genau zwei Wochen.
Sie kann es kaum erwarten ;-)
Die Große bleibt derweil zuhause und geht mit einer Freundin noch eine große Runde spazieren.


Bei der Lieblingsfreundin gibt es Kaffee, Kuchen und Klönschnack.
Mehr braucht es nicht für einen besinnlichen Sonntagnachmittag.
Besinnlich ist er vor allem deshalb, weil das Wetter so toll ist, dass die Kinder alle draußen spielen *g*


Im Anschluss fahren wir noch schnell rüber nach Luxemburg, das völlig leergefahrene Auto tanken.
Und dann waren wir heute auch genug unterwegs - jetzt wieder zuhause, auch schön...
Ich freue mich ja am meisten auf meine eigene Bettdecke gleich *hach*

1 Kommentar:

  1. Hihi, ja - das kenne ich! So schön unterwegs sein ist, es geht einfach nichts, aber auch gar nichts über das eigene Bett! Gutes Ankommen Euch! Liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen

Hey, ich freue mich über jeden Kommentar ♥
Leider kann ich Euch momentan die Sicherheitsabfrage mal wieder nicht ersparen, denn ansonsten bin ich den ganzen Tag damit beschäftigt, lästige Spams zu löschen :(
Ich hoffe auf Euer Verständnis.